Ost- und Weststein

Oststein der Gerling SternwarteGerling ließ 1861 zwei weitere Steine setzen, einen in 1,22617 km Entfernung im Osten der Sternwarte am damals nicht bewaldeten Ortenberg (Nähe Aufgang zum Spiegelslust-Turm vom Blitzweg aus) und einen weiteren im Westen in Marbach in 1,43132 km Entfernung.


Der Oststein ist noch gut erhalten, der Weststein wohl im Zuge der Bebauung Marbachs verschollen. Beide Steine dienten Messungen im sogenannten 1. Vertikal, in der Ost-West-Richtung. Damit konnten vor allem präzise Ortsbestimmung durchgeführt werden.