Am Frauenberg: Planetenparade zum Frühlingsanfang

Dienstag, 20. März 2012, 20 Uhr

In diesem Jahr fällt wegen des Schalttages der Frühlingsanfang bereits auf den 20. März, astronomisch exakt auf 6:14 Uhr. Die Sonne steht dann genau am Äquator, d.h. Beobachter an Orten am Äquator sehen die Sonne mittags über sich im Zenit stehen. An allen Orten auf der Erde, auch an denen mit anderen Breiten wie z.B. Marburg mit 50° 48' N, geht die Sonne an diesem Tag genau im Osten auf und exakt im Westen unter. Der Schattenlauf der Spitze einer horizontalen Sonnenuhr ist eine gerade Linie von West nach Ost.

Der Nachthimmel bei Frühlingsanfang am 20. März am FrauenbergIm Frühjahr bietet der Nachthimmel ein ganz besonderes Schauspiel: eine Planetenparade! Alle großen klassischen Planeten sind in den Frühlingsnächten zu sehen: am frühen Abend im Westen die sehr helle Venus und der Jupiter, im Südosten der rote Mars und im Osten (ab etwa 20:45 Uhr) der Herr der Ringe, der Saturn. Der schnelle Merkur, der für den geübten Beobachter auch hin- und wieder aufzuspüren ist, steht in unmittelbarer Nähe zur Sonne und kann daher nicht beobachtet werden. Die beiden "Fernrohrplaneten" Uranus und Neptun - ohne Fernrohr nicht als Planeten zu identifizieren - befinden sich ebenfalls zu dicht in Blickrichtung zur Sonne.

Im Westen können die untergehenden Sternbilder des Winters, wie der Orion, der Stier, Fuhrmann und die Zwillinge ausgemacht werden, im Osten natürlich die Frühlingsboten, den Löwen und die Jungfrau!

Seit letztem Spätsommer fliegt der Komet C/2009 P1 Garradd auf seiner Reise um das Zentrum unseres Sonnensystems. Im März führt in seine Bahn zwischen dem kleinen und dem großen Wagen hindurch. Am 5. März nähert er sich der Erde bis auf ca 190 Mio Kilometer, der geringste Abstand. Bei klarem Himmel ist er gut mit dem Fernrohr zu verfolgen.

Herzliche Einladung zu einem unvergleichlichen Abend in der Ruine Frauenberg!

Bei schönem Wetter finden Sie dort Astronomen, die Ihnen den Sternenhimmel erklären und einen Blick durch ein Teleskop auf die Planeten bieten. Bitte achten Sie wegen der Wetterabhängigkeit auf aktuelle Meldungen auf dieser Webseite.