Die Perseiden - ein sommerliches Naturschauspiel

Sonntag, 12. August 2012, 23 Uhr

Herzliche Einladung zum open-air Planetarium am Frauenberg!

Die Perseiden sind wohl die bekanntesten Meteore, die im jährlichen Rhythmus zuverlässig immer wieder auftauchen. Der jährliche Zyklus weist auf einen Zusammenhang mit der Bahn der Erde hin. In der Tag durchläuft die Erde im August den weit verteilten Staubschweif des Kometen 109P/Swift-Tuttle. Die kleinen Staubkörner lösen die bekannten nächtlichen Leuchtspuren aus.

Der Komet selber hat eine Bahnperiode von etwa 133 Jahren und befand sich 1992 zuletzt in Sonnen- und Erdnähe. Nun entfernt er sich wieder und wird erst 2126 wieder im inneren Sonnensystem auftauchen. Auch die Dichte der Staubteilchen auf seiner Bahn nimmt also zur Zeit ab, so dass die 1992 beobachtete Rate von mehreren Hundert Meteoren pro Stunde nicht mehr zu erwarten ist. Schätzungen liegen bei etwa 100 Ereignissen pro Stunde. Das Maximum der Aktivität liegt im Laufe des 12. August, so dass die Nächte davor und danach sich sicher gut zur Beobachtung eignen.

Mitglieder der Volkssternwarte Marburg e.V. und von Parallaxe und Sternzeit e.V. werden auf dem Frauenberg in der Nacht vom 12. auf den 13. August die Perseiden-Meteore beobachten. Gäste sind herzlich willkommen.