Die Gerling-Sternwarte der Philipps-Universität Marburg

Montag, 20. Oktober, 16:15 Uhr, Hörsaalgebäude Biegenstraße 14, Hörsaal +01/0030

Herzliche Einladung zu einem öffentlichen Vortrag im Rahmen des Marburger Seniorenkollegs

"Die Gerling-Sternwarte der Philipps-Universität Marburg -
Astronomische Präzisionsmessungen im 19. Jahrhundert"
Priv. Doz. Dr. Andreas Schrimpf

Die Berliner Sternkarte half entscheidend bei der Entdeckung des Neptun 1846.Die Entdeckung des Planeten Uranus 1781 durch Wilhelm Herschel löste eine Euphorie unter den Astronomen aus: Gibt es noch weitere Planeten und eventuell andere Himmelskörper in unserem Sonnensystem? Und wie soll man nach ihnen suchen? Wo sind die Grenzen unseres Planetensystems? Wie groß ist es?

Die Suche nach Antworten auf diese Fragen prägte die astronomische Forschung im 19. Jahrhundert. Christian Ludwig Gerling (1788 - 1864) war ein Kind seiner Zeit: bei Carl Friedrich Gauß erlernte er von 1810 - 1812 im Rahmen seiner Promotion nicht nur den äußerst präzisen praktischen Umgang mit den Beobachtungsinstrumenten der damaligen Zeit, sondern auch die mathematischen Grundlagen der Ausgleichsrechnung, mit deren Hilfe eine optimale Anpassung eines Models an Messdaten möglich ist.

In Marburg wirkte Gerling als Professor für Mathematik, Astronomie und Physik von 1817 bis zu seinem Tode 1864. Bekannt wurde er vor allen für die Organisation und wissenschaftliche Auswertung der Kurhessischen Triangulierung von 1822 – 1837. Die Sternwarte am Renthof errichtete er im Zuge des Umbaus des ehemaligen Verwaltungshofes zum neuen Mathematisch-Physikalischen Institut in der Zeit von 1838 – 1841.

Auf diesem Hügel in Santa Lucia bei Santiago errichte Gilliss 1849 die Sternwarte der Expedition.Die astronomischen Forschungen in Marburg waren hauptsächlich von drei Themen geprägt: Erstens der Vermessung und möglichst perfekten Bahnverfolgung der Kleinplaneten, der Asteroiden, zweitens der Verbesserung der Sternkarten, die zur präzisen Bahnberechnung von Himmelskörpern im Planetensystem notwendig waren, und drittens der Vermessung der Größe unseres Planetensystems. Gerling wirkte an der Erstellung der Berliner akademischen Sternkarten mit, die entscheidend zur Entdeckung des Planeten Neptun beitrugen. Die Positionsmessungen von Asteroiden in Marburg sind die ersten dokumentierten Messungen dieser Art in Hessen und die von Gerling initiierte Expedition nach Chile zur Vermessung der Venusbahn, um daraus die Größe des Sonnensystems anzuleiten, mündete in der Gründung der ersten Sternwarte Chiles!